Krankheiten

 

Krankheiten unserer Diskusfische:

Auch unsere Diskusfische werden auf Dauer von Krankheiten nicht verschont bleiben. Nachfolgend werde ich einige Krankheitssymtome beschreiben. Aufgrund vieler, nicht mehr wirksamer Medikamente werde ich keine Arzneimittel mit Namen benennen. Hier ist der bessere Ansprechpartner der Zoofachhändler. Im Ineternet sind ebenfalls viele gute Tips zu finden, man muß nur ein bißchen suchen.

Lochkrankheit:

Zuerst erscheinen einige kleine weiße Pickel in der Kopfregion des Diskus, die später zu kraterähnlichen Löchern aufbrechen. Der Diskus frißt kaum noch, dunkelt ab und zieht einen fadenförmigen Kot hinter sich her. Fisch sondert sich häufig ab. Im Kot des befallenden Tieres sind unter dem Mikroskop Flagellaten nachzuweisen.

 

Kiemenwürmer :

 Die befallenden Diskusfische schütteln sich häufig. Schnelles Atmen und abstehende Kiemen oder auch einseitiges Abstehen der Kiemen sind ein weiteres Indiz. Infizierte Fische schwimmen häufig ruckartig nach vorne und scheuern sich an den Einrichtungsgegenständen des Aquariums. Siehe Extra-Seite Kiemenwuermer

 

Hauttrüber :

Auf dem Körper der befallenden Diskusfische liegt ein milchigweißer Belag der auch auf die Flossen übergreift. Alle Tiere legen die Flossen an scheuern sich an den Gegenständen im Aquarium.

Glotzaugen und Bauchwassersucht :

Wie der Name schon sagt : Diskus haben hervorstehende Augen und einen dicken Bauch der , wie es scheint, kurz vor dem Platzen ist. Meistens ist die Ursache für diesen Zustand die mangelnde Pflege des Wassers und eine Filterung die nicht richtig funktioniert.

 

Fadenwürmer :

Fadenwürmer parasitieren im Darm von Fischen. Die Entwicklung der Fadenwürmer verläuft ohne Zwischenwirt. Befallende Diskus fressen nicht mehr. Tiere haben einen weissen Kot und einen leicht geschwollenen Bauch.
Siehe Extra Seite
Concurat L

Taumelkrankheit :

Die Diskusfische schießen urplötzlich durch Aquarium, manchmal so heftig das sie benommen auf dem Aquarienboden liegen bleiben. Schwimmen sie dann wieder normal im Becken umher verhalten sich absolut normal. Dieses Phänomen tritt erst ganz sporadisch auf , häuft sich aber dennoch. Alle Diskusfische sind mehr oder weniger Todeskandidaten. Bisher sind keine Gegenmittel bekannt.

Pünktchenkrankheit :

Zuerst sieht der Aquarianer vereinzelte weiße Pünktchen auf der Haut von einen Diskus. Nach und nach werden es immer mehr, bis das der Diskus aussieht als wäre er gepudert worden. Alle Diskus klemmen sie Flossen und dunkeln mehr oder weniger stark ab. An allen Gegenständen im Aquarium wird sich “gekratzt”.

Nachtrag :

Alle Krankheiten sind lebensbedrohend für unsere Diskusfische. Sichere Diagnosen sind meistens nur mit dem Mikroskop zu erstellen. Jeder Diskusliebhaber der hier überfordert ist sollte sich fachkundigen Rat holen, und das in der Regel sofort. Derjenige der erst ein oder zwei Tage wartet verspielt seine Chancen auf eine erfolgreiche Heilung der Tiere.